Birgit Pircher


Birgit Pircher begann ihr Blockflötenstudium am Konservatorium "Claudio Monteverdi" Bozen und erlangte das Diplom im Jahr 2000. Danach setzte sie ihr Studium an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien bei Rahel Stoellger fort. 2005 Abschluß mit Auszeichnung.

Teilnahme an zahlreichen Meisterkursen,unter anderem bei Daniel Brüggen, Dan Laurin, Han Tol, Peter Van Heyghen, Dorothee Oberlinger, Carin Van Heerden und Amsterdam Loeki Stardust Quartet.

Rege Konzerttätigkeit als Solistin und in verschiedenen kammermusikalischen Formationen, mit dem Ensemble Harmonia Suavis und Ars Viva (Musik des 17. und 18. Jahrhunderts), dem Trio NaDai (Jazz, Baroque and more...) sowie der Volksmusikgruppe   `s Spinnradl. Birgit Pircher beschäftigt sich auch intensiv mit dem zeitgenössischen Repertoire für Blockflöte.

Unterrichtstätigkeit am Institut für Musikerziehung Südtirol, an den Musikschulen Lana und Ulten.

Ha iniziato gli studi di flauto dolce presso il Conservatorio "Claudio Monteverdi" di Bolzano dove si è diplomata nel 2000. Successivamente ha proseguito gli studi alla “Universität für Musik und Darstellende Kunst” di Vienna con Rahel Stoellger.

Ha partecipato a vari corsi di perfezionamento tenuti da importanti maestri quali: Daniel Brüggen, Dan Laurin, Han Tol, Peter Van Heyghen, Loeki Stardust Quartet, Dorothee Oberlinger, Carin Van Heerden.

Svolge attività concertistica come solista e in diverse formazioni cameristiche in Italia, Germania e Austria.

Insegna flauto dolce presso L`Istituto Musicale di Lana e Ultimo (BZ).